Theater Drachengasse  Bar&Co
THEATER & SCHULE

2017/2018 Kooperation Theater Drachengasse und BS für Verwaltungsberufe SANFTES ODER HARTES BUSSI?

2017/2018 Kooperation Theater Drachengasse und BS für Verwaltungsberufe SANFTES ODER HARTES BUSSI?
© Nina P. und Julia S.

Die Berufsschule für Verwaltungsberufe und das Theater Drachengasse können bereits auf sechs erfolgreiche Produktionen - GENERATIONEN VERBINDEN (Juni 2012, Aufführung im Seniorenwohnheim Haus Margareten), REGT EUCH AUF! (Juni 2013, Aufführung im Theater Drachengasse/Bar&Co) ZU BLÖD FÜR ALLES - AUCH FÜR DIE LIEBE? (Juni 2014, Aufführung im Theater Drachengasse/Bar&Co) - FOREVER YOUNG alles hat seine Zeit (Juni 2015, Aufführung im Theater Drachengasse/Bar&Co), DENKEN, HANDELN, WÄHLEN - sind WIR dabei? (Juni 2016, Präsentation im Theater Drachengasse/Bar&Co), JUNG.ALT.SEIN. Dein Auftritt bitte! (Juni 2017, Präsentation im Theater Drachengasse/Bar&Co) zurückblicken.

Im Mittelpunkt dieses Projekts stehen die Schüler*innen der Klasse 2M. Bezugnehmend auf den Unterrichtsstoff der 2M, Texte verfassen, Lesen, Kreatives Schreiben, mündliche Auskunftserteilung (jobgebunden), Sprache, Textverständnis, Texte inhaltlich erfassen und dazu spontan ein Statement (in ganzen Sätzen ;)) abgeben, rücken wir "Sprache" in den Mittelpunkt unserer Zusammenarbeit.

Das Bewusstmachen was eigene Sprache über sich selbst ausdrückt, Sensibilisierung, wie kann ich mich wo ausdrücken. Durch die Methode des "Forschenden Lernens" bekommen die Schüler*innen einen Zugang zur Sprachentwicklung (Wie hat man früher gesprochen? Wie heute?). Texturen, die einem fremd sind, verstehen lernen. Möglichkeit und Freude erkennen/entwickeln sich in den unterschiedlichsten Situationen jeweils anders auszudrücken. Theatertexte rücken in den Mittelpunkt, anhand drei unterschiedlicher Dramen (richtiger Klassiker, moderner Klassiker, zeitgenössische Literatur) - weisen wir die Jugendlichen auf diese Thematik hin und bestätigen die Schüler*innen darin, unterschiedliche Ausdrucksformen auszuprobieren.

Die Theatertexte werden nach folgenden, von den Schüler*innen gewählten, Inhalten „Arbeit" und „Liebe“ ausgewählt.

In Gruppen bearbeiten die Jugendlichen die Originaltexte, machen sie für sich verständlich, schreiben sie um, bzw. verpacken das Anliegen der Szenen in Selbstgeschriebenes. Sie setzen sich mit der Darstellung des gesprochenen Wortes auseinander und bringen sie schlussendlich auf die Bühne. Dabei hat nicht nur der verbale Ausdruck seine Bedeutung, durch die Umsetzung des gesprochenen Wortes auf der Bühne kommen noch weitere nonverbale Sprachen hinzu --> Körpersprache, Mimik, Gestik, Moderationstechniken…. Ziel ist, die Schüler*innen zu bekräftigen, eine Entdeckungsreise in ihren eigenen Sprachschatz und Ausdruck zu unternehmen.

Wir starten das Projekt am 28.11.2017 und beenden es am 19.6.2018.

Teilnahme am KUS Kulturpreis 2018
Abschlusspräsentation im Theater Drachengasse Bar&Co am 19.6.2018, 14 Uhr

TeilnehmerInnen: 15 SchülerInnen der 2M, der BS für Verwaltungsberufe
Pädagogin: Dipl.Päd. Ingrid Schwarz, MA
Künstlerische Leitung: Sandra Schüddekopf
Projektorganisation: Kathrin Kukelka-Lebisch

Infos und Anmeldung: Mag. Kathrin Kukelka-Lebisch
Kulturvermittlung Theater Drachengasse
01/512 13 54 oder kathrin.kukelka-lebisch@drachengasse.at

Drucken Neuigkeit drucken
zurück zurück