Theater Drachengasse  Bar&Co
PUBLIKUMSFORUM

Ihre Meinung zu unseren Stücken ist uns wichtig!

Ihre Meinung ist uns wichtig! Bitte schreiben Sie uns, was Sie von unseren Stücken halten. Wir verpflichten uns, ALLE stückbezogenen Beiträge auf unserer Homepage zu veröffentlichen. (Achtung: kontextfremde und sittenwidrige junk-Beiträge fliegen raus!)

Durchschnittlich jeder zehnte Beitrag wird belohnt (Auswahl durch Zufallsgenerator).
Wählen Sie aus:

Neuer Eintrag

Name:
E-Mail:
Titel des Stücks:

Gewinnauswahl:
2 Freikarten für ein Stück Ihrer Wahl
Blick hinter die Kulissen
Kommentar:
Ja, ich will den Drachengasse Newsletter erhalten
Um automatisierten Spam zu vermeiden, geben Sie bitte zur Kontrolle die Zahlen aus dem Bild unten links in das Textfeld unten rechts ein:
Zahlen Bitte geben Sie die Zahlen ein:


1826 Einträge vorhanden:

Meine Nase läuft
Am 26.04.2016 11:19:21 schrieb M.B. via Facebook
 

Das sollten sich auch ganz viele Schüler anschauen.
Fantasievoll, verspielt und hochaktuell. 
 
 
The Late Night Theater Jam
Am 25.04.2016 11:51:30 schrieb s.e.
 
I saw you guys this Saturday and you were amazing! So funny, so original, so the best! :)

This is the best cultural event in Vienna and I hope I will have the opportunity to see you EACH 2nd and 4th Friday! 
 
 
jenseits von fukujama
Am 17.04.2016 09:04:40 schrieb Lukas Schmid
 
Das Stück war sehr interessant, und definitiv sehr anspruchsvoll. Die Schauspieler haben die Message des Stücks sehr gut rübergebracht. Mehr will ich zum Inhalt gar nicht verraten, jeder sollte selbst hingehen und sich seine Meinung bilden.
Sehr polarisierend aber absolut sehenswert 
 
 
The Moments between Nothing and Something
Am 10.04.2016 18:15:46 schrieb Tamara Hofer
 
Hallo!
Wir waren im Winter bereits da und haben uns die Weihnachtsvorstellung der English Lovers angesehen.
Daher hatten wir eventuell eine andere Vorstellung davon, als was uns erwartete.
Das Stück verwirrte uns teilweise ziemlich, da zwischen den einzelnen Personen und Orten unregelmäßig gewechselt wurde und eigentlich kein klarer, roter Faden zu erkennen war.
Teilweise war natürlich der Charme der English Lovers präsent und auch einige gute Lacher waren zu verzeichnen, aber im Endeffekt wars leider nicht das, was wir uns erwartet haben.

Vielleicht ist die nächste Vorstellung wieder mehr unser Geschmack! 
 
 
jeneseits vom fukuyama
Am 06.04.2016 07:46:43 schrieb David Gefen
 
die schauspieler haben alles versucht damit diese stück den zuseher gefällt.
aber, nach dem beifall am ende, scheint mir das die wenige zuseher, so wie ich, die mühe der 5 schauspieler schätzen, aber die stück ist so schlech. deswegen war unsere aplaus am ende nur für die schauspieler aber nicht für die stück.
wenn eine gute stück gespielt wird, sagt das eine person seine freunden, und das theater ist voll. bei diese stück sagt jeder der es gesehen hat seine freunden, das beim ansehen diese stück zeit und geld weggeschmiessen wird, und man muss eine mars mensch vileicht sein um diese stück zu verstehen und zu geniessen, aber hier auf die erde gibt es noch keine mars menschen. besucht am 5.4.2016 
 
 
jenseits von fukujama
Am 01.04.2016 10:23:14 schrieb Andrea R.
 
War gerade im Theater...super...echt...Danke! "Jenseits von Fukuyama"...anschauen unbedingt!! 
 
 
Jenseits von Fukujama
Am 14.03.2016 08:17:34 schrieb Büchele Marie
 
Wenn ich durch das Jugend Abo der Stadt Wien, sehe das wieder die Drachengasse dabei ist, habe ich keine Freude .Ich möchte im Theater
nicht Problem Stücke sehen. Und denn Inhalt lesen muss, weil ich mich sonst
nicht auskenne. Ich wäre gerne früher gegangen, aber meine Freundin ist
froh wenn sie etwas sieht.
Ich muss noch sagen, ich habe sehr viel Respekt von den Schauspielern, die
Texte sind bestimmt nicht einfach. Liebe Grüße Büchele 
 
 
Jenseits von Fukujama
Am 12.03.2016 21:34:22 schrieb Martin Drucker
 
Ich habe die Intensität des Abends sehr genossen! Der etwas kopflastige Text lässt der Regie großen Spielraum. 
 
 
Jenseits von Fukuyama
Am 11.03.2016 11:29:28 schrieb Dagmar J.
 
Während die Schauspielleistung des Ensembles schlicht und ergreifend beeindruckend war, hat mir persönlich beim Stück „Jenseits von Fukuyama“ ein wenig der rote Faden gefehlt. 
 
 
Kommt mir spanisch vor
Am 29.02.2016 13:49:46 schrieb Jaan Karl Klasmann
 
Das war einfach großartig! Ich hab das Programm im Verlauf der letzten ca. 20 Jahre jetzt das dritte Mal gesehen und jedesmal war es anders, tiefer, dichter. Die Nonchalance, mit der Frau Escribano ihre Pointen setzt, ihre schnörkellose Präsenz – eine Klasse für sich! 
 
 
nächsten 10 Einträge