Theater Drachengasse  Bar&Co
AKTUELLE PRODUKTIONEN


SHOWCASE

Bar&Co
16. und 23. Mai 2009 ab 15 Uhr

 
Da von vielen Gruppen des Nachwuchs-Theater-Wettbewerbs SCHÖNE KÖRPER der Wunsch geäußert wurde, ihr Projekt auf jeden Fall weiterzuentwickeln, gibt es an zwei Samstagen ein Showcase, in dem alle Gruppen, die Lust dazu haben, die Gelegenheit haben, ihr 20-Minuten-Projekt zu zeigen.


16.5.2009 AB 15 UHR


VON HINTEN
Der junge Maler Renard Trement hat ein Problem: Er kann Menschen nicht in die Augen sehen und sie daher nur von hinten malen. Sein Manager mag das. Seine Freundin nicht. Was ist Kunst? Was ist Liebe? Und was hat ein Totengräber damit zu tun?
Ein Drama in einem Akt von Louis-Jeremy Spieß
REGIE: LOUIS-JEREMY SPIESS, AUSSTATTUNG: MARLENE PLEYL, BILDER: THOMAS SEIGER, ES SPIELEN: FIORINA DORÉ, ANNA WALCH, MANUEL BRÄUER, FLORIAN GRAF, ROBERT NOTSCH


WIR LEBEN DIE UTOPIE
Ein szenisches Mosaik über Perfektionismus im weitesten Sinne. Reflexionen über das tägliche Erleben und Scheitern. Die Ohnmacht über Normen und Bilder.
KONZEPT UND IDEE: SANDRA KNOLL, KARI RAKKOLA, ALEXE SCHMID REGIE: KARI RAKKOLA ES SPIELEN: SANDRA KNOLL, ALEXE SCHMID


SCHÖNE KÖRPER
Vier Schauspieler. Vier Körper. Jeder mit seinen persönlichen Unzulänglichkeiten behaftet. Vier Geschichten und Vergangenheiten, die zu ihrem persönlichen Körpergefühl geführt haben. Wir beleuchten nicht die Geschichten. Wir beleuchten das Ergebnis. Der Begriff „Schöne Körper“ weckt sofort eine Assoziation: Nacktheit. Also ziehen sie sich aus. Und zwar auf eine wesentlich nacktere Art und Weise, als es ihnen nur durch den Verlust ihrer Kleidung möglich wäre. Sie ziehen sich verbal aus. Und sind wir doch mal ehrlich, so wirklich ehrlich sind wir doch höchstens zu uns selbst und oft nicht einmal das.
TEXT UND REGIE: CHARLOTTE DERSTERN ES SPIELEN: SUSANNA KNECHTL, ALEXANDER T. T. MÜLLER, MICHAEL REITER, VALERIE STRASSBERG


SABINE UND GERDA - THE INSPIRATION!
Sabine und Gerda sind wieder da. Sie wollen es wissen. Sie wollen es zeigen. Sie sind inspiriert von dem Thema, "Schöne Körper".
Die beiden Frauen mit dem auffälligen Gebiss stürzen sich auf ihre Weise in das Experiment "Schöne Körper".
Komisch, dadaistisch, ernst.
ES SPIELEN: THE SAME PERSON: CHRISTINA SCHEUTZ (SABINE), SILVIA SPECHTENHAUSER (GERDA)


BEAUTY SALES
Eine Persiflage auf den Schönheitskult
Um dem Essentiellen näher zu kommen und Gefühle besser ausdrücken zu können, basiert das ganze Stück auf der wohl ältesten Form der Poesie, dem Lautgedicht. Für dieses Stück besser bezeichnet als „poetische Prosa“.
Da man Silben im Unterschied zum Wort wenig bis gar keine Bedeutung zumisst, bleiben nur die Emotionen, die sie vermitteln sollen. Es lassen sich mit Hilfe dieses Mittels tiefe Geschichten erzählen, da die Lautpoesie die Grenzen der Sprache bricht
DREHBUCH: LEGÉNI: TINA NIRTL, MIA LEGENSTEIN SOUNDDESIGN: MIA LEGENSTEIN ES SPIELEN: TINA NIRTL, MIA LEGENSTEIN



23.5.2009 AB 15 UHR


SIEHE 20 MINUTEN SPÄTER
Mit dem Einsetzen einer Melodie wird ein Einblick in das Innenleben einer Spieluhr gewährt. Hierin sind fleißig pfeifende ArbeiterInnen, trompetenspielende KönigInnen und Inventar, das sich seinem Spiel hingibt, zu entdecken. Mit dem Bild öffnet und schließt sich eine Frage: Warum machen sie das?
IDEE/REGIE: SVETLANA SCHWIN CHOREOGRAFIE: LISZA SCHULTE
BÜHNENAUSSTATTUNG: SARIN PAYA MUSIK: CHRISTIAN NEHL ES SPIELEN: FLORIAN KALWODA, MARTINA GREINER, MERRET JILGE, MATTHIAS KIEBER, LISZA SCHULTE, THOMAS WEILHARTER


DIE ZERSÄGTE JUNGFRAU
Ein Zaubertrick von Kai Krösche & Kolja Burgschuld mit Musik von Franz Schubert und Richard Strauss sowie Texten von Novalis, Oppitz, Heine, Schiller, Bobrowski, Claudius und dem jungen deutschen Schriftsteller Philipp Roos.
REGIE: DARUM THEATER (KAI KRÖSCHE & KOLJA BURGSCHULD)
ES SPIELEN: DER ZAUBERER: GEORG BLUME, DIE ASSISTENTIN: SOPHIE ZWÖLFER, MANN 1: KAI KRÖSCHE, MANN 2: KOLJA BURGSCHULD


WIRTSCHAFT.MACHT.SCHÖNHEIT - Entfällt leider!
Als ich auf die Welt gekommen bin, habe ich beschlossen, schön zu werden. Doch wie macht man das? Während andere Kinder ihre Zeit in der Krabbelstube vergeuden, sucht Kevin eine Strategieberaterin auf ...
ES SPIELEN: HEIKE METZ, FLO STAFFELMAYR


DEAD END
Das Wartezimmer eines Plastischen Chirurgen - fünf Frauen warten auf Ihren Termin. Den Termin, der ihren Körper verändern wird. Den Termin, der ihr Leben verändern wird. Den Termin, der ihre Probleme lösen wird. Fünf Frauen, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Die eine gibt ihren Traum für einen Mann auf ... die andere hört nicht auf, von einem Mann zu träumen ... die dritte braucht viele Männer ... die vierte wäre mit einem schon sehr zufrieden ... die fünfte sucht nach einer ganz anderen Männlichkeit ... Sie sehen sich an, sie sehen nicht hin - was übrig bleibt ist Ansichtssache.
SUPERVISION: DUNJA TOT ES SPIELEN: KATJA BENRATH, EVA-MARIA MARSCHALL, MARTINA MOHARITSCH, LISA SCHRAMMEL, INES ZIMMERMANN



 

 

Drucken Drucken
zurück zurück